Barcelona

Sonnenaufgang bei der Hafeneinfahrt

Barcelona liegt im Nordosten der iberischen Halbinsel an der Küste des Mittelmeeres auf einem fünf Kilometer breiten Plateau, das von der Bergkette Serra de Collserola und den FlüssenLlobregat im Süden sowie Besòs im Norden begrenzt wird. Die Pyrenäen liegen circa 120 Kilometer nördlich der Stadt. Ich beginne die Stadttour am Hafen vor und auf dem Kolumbusturm. In einem engen Aufzug gelangt man nach oben und hat einen guten Blick über die Stadt.

Alternativ geht auch die Seilbahn über das Hafenbecken

Dann geht es auf die - nur am frühen Morgen so leere - las Ramblas, die bekanntete Einkaufs- und Flanierstraße 

Später wird es voller und die Straßenkünstler beweisen ihre Kreativität. 

Der Weg führt auch an der Markthalle vorbei. Im Mercat de la Boqueria werden alle Sinne gereizt. Manche Marktleute preisen ihre Ware lauthals an, an jeder Ecke erleben Sie neue Gerüche, vertraute wie exotische. Die farbenfrohe Präsentation der Waren ähnelt Stilleben berühmter Maler.

Weiter oben sieht man den Einfluss von Gaudi an den Fassaden

Noch weiter oben treffen wir auf einen kleinen Platz mit Kirche und Künstlermarkt

Der steile Aufstieg zum Park Güell wird durch Rolltreppen in den Straßen erleichtert. 

Oben angekommen hat man zuerst mal wunderbare Aussicht auf die Stadt und Umgebung. 

Und dann schauen wir uns Werke von Gaudi an...

Die Sagrada Familia ist eines der berühmtesten Wahrzeichen von Barcelona und sicher eine der beeindruckensten Sehenswürdigkeiten der Stadt, aber auch Dauerbaustelle.

Aber auch die viel ältere Kathedrale (La Seu) - eines der schönsten gotischen Bauwerke in Barcelona - muss man besichtigen. Auf dem Platz Pla de la Seu, auf dem sich heute die Kathedrale von Barcelona befindet, hatten schon die Römer einen Tempel errichtet. Geweiht ist die Kathedrale der Märtyrerin Santa Eulàlia, der Schutzpatronin von Barcelona. Sie wurde in spätrömischer Zeit zu Tode gefoltert. Der Leichnam Eulàlias liegt unter dem Hochaltar begraben. Man feiert sie immer am 12. Februar.

Parc de la Ciutadella

Hier hat ein Strassenkünstler Seifenblasen erzeugt
Hier hat ein Strassenkünstler Seifenblasen erzeugt

Unweit vom Hafen trifft man auf das Hauptpostamt. Es handelt sich um ein monumentales Bauwerk mit drei Stockwerken, von denen zwei durch einen grossen Mittelteil, der durch eine Glaskuppel erhellt wird, verbunden ist. Die Fassade, die einen klassizistischen Baustil mit Barockeinflüssen aufweist, wird von zwei grossen Türmen an den Ecken des Gebäudes überragt.

Sehr schön ist der Strand und die Promenade. Dort trifft man auf Barcelonas Fishskulptur. Sie ist bekannt als Peix, eines von vielen Kunstwerken in der Stadt und befindet sich im Port Olimpic zu Fuße eines hohen Wolkenkratzers, dem Hotel Arts, einem der höchsten Gebäude der Stadt. Am anderen Ende befindet sich wieder ein Markantes Bauwerk, das W-Hotel. Und dazwischen Strandpromenade, angesagte Bars, Sand und Wasser, sportliche Menschen, und, und......man muss es erleben. 

Rund um den Hafen ist immer viel los

Jetzt noch einige Bilder - "querbeet" - aus der Stadt